Unsere Leiterstufe stellt sich vor

In der Pfadi Höfe sind die meisten Mitglieder dieser Stufe aktive Leiter und Leiterinnen der anderen drei Stufen. Damit ist diese Stufe die Stütze der Jugendarbeit in unserer Bewegung. Durch den Entschluss, Leitungsverantwortung zu übernehmen, beginnt ein neues Abenteuer, in welchem erfahrene Kolleginnen und Kollegen sowie Ausbildungskurse wertvoll unterstützende Begleiterinnen und Begleiter sind. Ein offizielles Pensionsalter für Pfadfinder existiert nicht, da die Leiterstufe keine Altersbeschränkung nach oben kennt. In unserer Abteilung sind die Leiter jedoch zwischen 17 und 30 Jahre alt.

In der 4. Stufe engagieren wir uns aber nicht nur für jüngere Altersstufen, sondern lassen auch unser persönliches Vergnügen nicht zu kurz kommen.  Dabei spielen gemeinsame Projekte eine besonders wichtige Rolle. So führen wir alljährlich unsere Hauswoche durch. In dieser Woche bewohnen wir Leiter eines unserer Pfadihäuser (Wollerau oder Päffikon) und gehen von dort aus unserem gewohnten (nicht pfadfinderischen) Alltag nach. Obschon bei der Hauswoche die Gemütlichkeit im Vordergrund steht, wird das intenisve Zusammenleben der Leiter auch für die Planung von Höcks oder sonstigen Anlässen genutzt. Ein Fixpunkt im Jahreskalender der Leiter hat nebst den regionalen Chilben und Märkten natürlich auch die Fasnacht, wo wir seit Jahren unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Gemeinsam repräsentieren wir unsere Abteilung bei Anlässen wie dem PFF (Pfadi Folks Fest), einem Openair von Pfadfindern für Pfadfindern oder besuchen gemeinsam Unterhaltungsabende anderer Abteilungen. Als Leiter geniessen wir die heiteren Momente mit anderen Pfadfindern und  knüpfen dabei grossartige Freundschaften, welche ein Leben lang halten.

Wir Leiter organisieren die Arbeitsteilung innerhalb unserer Abteilung selbst, jedes Mitglied übernimmt dabei einen Teil der Verantwortung. Als erwachsene Mitglieder der Pfadibewegung nehmen wir unser Leben selbst in die Hand und setzen uns immer wieder persönliche Ziele. Diese wollen wir auch verwirklichen, und deswegen heisst unser Wahlspruch „bewusst handeln“. Als Leiter engagieren wir uns für die Gemeinschaft, unsere Mitmenschen und die Umwelt. Unsere Pläne setzten wir in die Tat um und tragen dafür die volle Verantwortung. So lernen wir auch viel für das Leben und entwickeln unsere persönlichen Kompetenzen weiter.

     

Luschti51, Leiter 4. Stufe 


Wilkommen bei der Pfadi & Wölfe Höfe
Pfadi isch besser als Dessert